Verfasst von: AmZ | Januar 6, 2010

Lebensstil – 2. Teil

Zurück zu Teil 1 von „Lebensstil“

Ihre persönlichen Selbstheilungskräfte kultivieren

Je mehr wir als Menschen unser Wesen studieren und verstehen, desto mehr staunen wir über das „Wunder Leben“. Wir sprechen oft über Selbstbewusstsein, aber wie viele Menschen sind sich der vielfältigen und komplexen Mechanismen des eigenen GEKO-System bewusst? Ich bin überzeugt, dass wir uns selbst besser verstehen können, wenn wir uns unserer eigenen holistischen Lebensprozesse bewusst sind. Wir wären uns auch der Basiskräfte der eigenen Psyche besser bewusst, würden wir pro-aktiv – eben nicht nur reaktiv in Krisenzeiten – die „Reise ins eigene Ich“ antreten! Aber die Realität des Lebens, die Notwendigkeiten zu überleben und der Überlebenskampf ,zwingen uns fast zur zunehmenden „Entfremdung“ vom eigenen Geist-Energie-Körper-Organismus. Diese Entfremdung aufzulösen und sich seiner eigenen Heilkräfte bewusster zu werden, ist in unserem Leben der wichtigste Auftrag an uns selbst, um ein „wahres Selbstbewusstsein“ zu erlangen. Die Kultivierung dieses Selbstbewusstseins führt automatisch zu einem gesünderen Lebensstil, weil dadurch die eigenen Gesundheitsinstinkte geweckt werden: wie ich meinen eigenen Organismus länger gesund und leistungsfähig erhalten kann, wie ich auch zum Beispiel durch gesündere Ernährung, gesündere Bewegung, krisenfestes Beziehungsmanagement und tägliche Auszeiten durch Meditation mein „Stoffwechselalter“ verjüngen kann.

Lebensstil ist der Schlüssel

Ich denke, dass Sie zu Themen ihrer Gesundheit und Gesundheitserhaltung etliches wissen. Sie wissen, die richtigen Ernährungssubstanzen sind die gesündesten Tabletten. Sie wissen, die richtige Dosis an täglicher Bewegung ist die „gesündeste Physiotherapie“ Sie wissen, tägliche „Kurzoasen der mentalen Erholung“ sind für die eigene Psychohygiene die beste Medizin. Sie wissen, viel mehr bewusste und ehrliche Gespräche mit den wichtigsten Bezugspersonen wären ein „Beziehungs-Krisen-Vermeider“. Sie wissen vom Weg in eine psychosoziale Beratung als Coaching für ein funktionierendes Life-Management – Coaching ist unabdingbar um präventiv Karthasis-Effekte (innere Reinigung) zu erzielen. Sie wissen es, weil sie durch Medien, durch Vertreter der Gesundheitsberufe und durch Freunde und Bekannte damit ständig bombardiert werden. Sie wissen es zwar, können es aber meist nicht umsetzen, weil es mühsam ist, weil Sie lieber Ihren herkömmlichen einfacheren Methoden folgen wollen, die sich als machtvolle Gewohnheiten seit Jahren mehr oder weniger bewährt haben.

Der Griff zur „Flasche“ ertränkt kurzfristig die Sorgen, der Nikotinstengel beruhigt die Nerven, die Schokolade gibt den Glückskick und „nährt“ auch die Seele auf der Suche nach Glück. Zuhause in die Welt des Spiels, des TV oder des Internets einzutauchen, lässt den sorgenvollen Alltag besser verdauen. Und Sie wissen oft auch, dass Sie damit einen Krankheitsfördernden Lebensstil leben, der die Gefahr in sich birgt, schneller zu altern, leichter zu erkranken oder früher zu sterben. Aber es gibt ja einige gute „Vorbilder“ die zu eigenen Rechtfertigung herhalten: „I kenn leit de hobn tschickt und g´soffn und san 90 Johr worn. Und andere hobn gsund glebt und san mit 40 on herinfarkt g´storbn“. Natürlich leben Sie mit so einem Glaubenssatz weiter wie bisher…

Aber im Gegensatz dazu können Sie in sich selbst mit einer bewussten Lebensstiländerung eine Trendumkehr in Richtung ganzheitlicher Gesundung einleiten. Unsere Lebenserwartung steigt immer mehr und ein gesunder Lebensstil erhöht die Wahrscheinlichkeit und Möglichkeit gesünder älter zu werden. Sie können damit selbst Ihre eigene Lebensqualität enorm steigern.

Glück als höchstes Ziel

Wir Menschen sind in jedem Augenblick unseres Lebens auf Glück und Ekstase ausgelegt. Ist dieses Ziel aber wegen unserer Probleme und sozialen Rahmenbedingungen nicht möglich, steigen wir auf Ersatzwelten um, in denen wir Ersatzglück suchen. Diese Suche nach Ersatzglückoasen ist die Triebkraft für all unsere Süchte und Fluchtdynamiken. Leid und Traurigkeit werden negiert, verdrängt oder ausgeblendet. Im Zuge dieser Verdrängungs- und Fluchtdynamiken gestaltet sich nun unser persönlicher Lebensstil, nach dem Prinzip von Versuch und Irrtum. Unser Leben gleicht oftmals einer Odyssee, auf der Suche nach inneren Frieden, der inneren Mitte und einem gesunden Lebensstil. Leid und Trauerphasen sind dabei unangenehme Wegbegleiter, denen wir uns zu stellen haben. Auf dieser Odyssee brauchen wir Verbündete die uns begleiten den Weg in unsere Mitte zu finden, Begleiter die uns kompetent helfen können unseren optimalen Lebensstil zu finden.

Alle Bewegungs- und Sportberater, alle Ernährungsberater, alle Lebensenergieberater sowie psychosozialen Lebensberater sind speziell für die Aufgaben ausgebildet. Aber Ziel kann es nur sein, Ihnen zu helfen, Ihren Weg aus der „inneren Entfremdung“ zu finden, um dann aus der eigenen Mitte mit einem richtigen Instinkt und Bauchgefühl zu leben. Zu spüren, welche Nahrungssubstanzen tun mir gut und welche brauche ich in diesem Moment. Die Impulse des Körpers nach der richtigen Art und Dosis an Bewegung und Sport wahrzunehmen und zuzulassen. Und es dann auch zu tun! In sich hinein zu horchen, wann ich meinen Geist und mein Gehirn beruhigen muss, um nicht das GEKO-System zu überladen und dadurch einen Crash zu verursachen.

Sie sind sozusagen Ihr eigener Arzt

Es liegt auf der Hand: Trotz aller widrigsten Umstände und Erklärungsmodelle warum die krankmachenden Lebensgewohnheiten nicht zu verändern sind, kann Ihr GEKO-System auf Dauer weder Gift, Trägheit oder Dauerbelastungen verzeihen. Irgendwann, aus heiterem Himmel kann Ihr System crashen und tut das meist an Ihrer schwächsten Stelle. Sie selbst haben es eigenverantwortlich in der Hand sich zu schulen, sich zu trainierten und Ihr Leben zu steuern. Beschäftigen Sie sich mit Ihrem Körper. Studieren Sie wie Ihre Verdauung, Ihr Herzkreislaufsystem oder Ihr Immunsystem funktionieren. Schulen Sie Ihren eigenen Geist, erfahren Sie die Macht der eigenen psychischen Basiskräfte und trainieren Sie die „Beruhigung der Stille“ durch die unterschiedlichen Entspannungstechniken. Übernehmen Sie Eigenverantwortung. Sind Sie selbstbestimmt, sozusagen Ihr eigener Arzt, und nützen Sie IHREN GESUNDEN LEBENSSTIL als tägliche Medizin um so Ihre Vorbeugung, Ihre Selbstheilungsprozesse und Ihr dauerhaftes Wohlbefinden auf allen Ebenen zu fördern!

Autor:
Mag. Haris G. Janisch
www.vitalakademie.at
http://www.harisma.at
http://www.kido.at

Fotos:
stitch witch
schwigorphotos


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: